Giorgos Seferis (1900-1971)
geboren in Smyrna, 1914 übersiedelte die Familie nach Athen
1918-1924 Studium der Rechtswissenschaften in Paris, 1924 einjähriger Aufenthalt in London.
Nach seiner Rückkehr nach Griechenland 1925 trat Seferis 1936 in den diplomatischen Dienst ein. Zunächst arbeitete er einige Jahre in der griechischen Botschaft in London, dann wurde er griechischer Konsul in Albanien.
Die letzten Jahre des Zweiten Weltkriegs verbrachte er im Exil in Ägypten und Südafrika
Nach dem Krieg war er 19531956 Botschafter im Libanon, 1957-1962 Botschafter in London.
1963 erhielt er den Nobelpreis für Literatur
1969 veröffentlichte er eine Erklärung gegen das Militärregime in Griechenland.
Seine Beerdigung am 20. September 1971 wurde zu einer Demonstration gegen die damalige Militärdiktatur in Griechenland.

Bücher in deutscher Übersetzung (Auswahl):
Sechs Nächte auf der Akropolis. Roman
Alles voller Götter. Essays
Poesie. Gedichte