Leben
Helmut Brandt: Ohne Titel


 
Wir altern mit lebenshungrigen Kinderseelen. So bespielen und inszenieren und zerleben wir unbekümmert unser Dasein, als gäbe es keinen Verfall, keine Endlichkeit.

"Die meisten Schriftsteller täuschen sich oder spielen. Vielleicht sind Selbsttäuschung und Spiel ein und dasselbe, zwei Seiten einer Medaille. In Wirklichkeit bleiben wir ein Leben lang Kinder, monströse Kinder mit allerlei Wehwehchen und Krampfadern und Geschwüren und fleckiger Haut, aber letztlich doch Kinder, das heißt, wir hören nie auf, uns ans Leben zu klammern, denn wir sind Leben. Man könnte auch sagen: Wir sind Theater, wir sind Musik. (...) Wir spielen, um uns für unsterblich zu halten."
Roberto Bolaño, 2666, 955
Name  PW