Aufbruch
Helmut Brandt: ohne Titel


 
Unsere Seele sehnt sich nach Freiheit, will sich von Bindungen an Vergangenes und Altes lösen und in den offenen Raum des Werdens eintauchen. Doch es gibt Kräfte, die uns zum Vertrauten zurückziehen und uns letztlich an ihm zerschellen lassen.

"Siehst du, daß alles tiefe ernsthafte Denken nichts ist als das unerschrockene Streben der Seele, die offene Unabhängigkeit des Meeres zu gewinnen, während die wütendsten Stürme zwischen Himmel und Erde sich verbünden, sie an der verräterischen sklavischen Küste scheitern zu lassen."
Herman Melville, Moby Dick oder Der Wal, 149
Name  PW