Erfahrung
Helmut Brandt: ohne Titel


 
Die erste Zigarette nach einer mehr oder weniger langen Abstinenz ist der Bruch eines Paktes, den man mit sich geschlossen hatte, die Überschreitung einer für einige Zeit tabuisierten Grenze hin zu einem Raum des Genusses, aber auch des Scheiterns. Doch die Scham über das Scheitern wird überboten durch das Glück, wieder verbunden zu sein mit einem Verhaltensmuster, das lange Zeit ein vertrauter Begleiter war.

"Ich schloss die Augen und spürte, wie mir das Nikotin nach der langen Abstinenz in die Adern schoss, wie es in tausend winzigen Explosionen in meinen Gehirnwindungen prasselte, ich spürte dieses großartige Feuerwerk, das Kitzeln in den Nerven, den Rausch meiner ersten Rückfallzigarette. (...)
Was für den Schriftsteller Italo Svevo die letzte Zigarette war, das ist für mich immer die erste gewesen. Die Rückfallzigarette. Ich habe Svevo in dieser Sache nie verstanden."
Gregor Hens, Nikotin, 143f.
Name  PW