Sprache

 
Schreiben ist Suchen, ein Aufbruch ins Ungewisse. Der Antrieb, der uns zum Schreiben drängt, balanciert auf der Grenze zwischen Wissen und Nichtwissen. Er erprobt neue Sichtweisen, tastet sich vor in fremde Räume. Das Nichtwissen aufzulösen, hieße, die Kreativität zum Schreiben auszubremsen. Die Suche hätte kein Ziel mehr.

"Man schreibt nur auf dem vordersten Posten seines eigenen Wissens, auf jener äußersten Spitze, die unser Wissen von unserem Nichtwissen trennt und das eine ins andere übergehen läßt. Nur auf diese Weise wird man zum Schreiben getrieben. Behebt man die Unwissenheit, so verschiebt man das Schreiben auf morgen oder macht es vielmehr unmöglich."
Gilles Deleuze, Differenz und Wiederholung, 13f.
Name  PW