Selbst
Helmut Brandt: Mauertattoo

 
Das Eigene ist das, was sich wiedererkennt, es ist gefangen im Ausgleich, in der Balance, in den Formen der Gewalt der Aneignung. Das Andere ist das, was herausfällt, das Einmalige, das Singuläre, das unverfügbare Ereignis.

"Der Narzißmus ist eine Umkehrung der Wahrheit. Man erklärt sich vom Eigenen verlockt und vom ganz Anderen enttäuscht, während doch in Wirklichkeit das ganz Andere verlockt und das Eigene enttäuscht - oder das, was man im einen oder anderen Fall als solches betrachtet, wenn die Mimetik einmal in der gewalttätigen Reziprozität gefangen ist und sich nur noch ihrem Gegenspieler zuwenden kann: nur was sich ihr entgegenstellt, kann sie nunmehr fesseln."
René Girard, Das Heilige und die Gewalt, 350
Name  PW