Erfahrung
Helmut Brandt: ohne Titel

 
Die Dunkelheit der Welt besteht in ihrer Indifferenz. Sie ist eine Immanenz ohne Horizont, ohne Öffnung. Sie entzieht sich in eine unverfügbare Fremdheit, ist reines Ereignis, das sich auf der Oberfläche der menschlichen Rezeptivität einprägt.

"Das Licht der Welt (...) existiert nur im Auge des Menschen, denn die Welt selbst bewegt sich in ewigem Dunkel, die Dunkelheit ist ihre wahre Natur und ihr wahrer Zustand, und in diesem Dunkel dreht sie sich in vollkommener Geschlossenheit, und es gibt darin nichts zu sehen. Diese verborgene Welt ist durch und durch eine Welt der Empfindung und von unvorstellbarer Schwärze, ihr Wesen liegt weder im Sicht- noch im Unsichtbaren."
Cormac McCarthy, Grenzgänger, 300
Name  PW