Aufbruch
Helmut Brandt: Altamira

 
Unkenntlich werden, nicht mehr identifizierbar, ohne Vergangenheit und Zukunft, nicht mehr insistieren auf sich selbst oder auf etwas, von dem man glaubt, dass es einem zugehöre.

"Dein Geheimnis liest man dir von deinem Gesicht, von deinen Augen ab. Verliere dein Gesicht. Werde fähig, ohne Erinnerung, ohne Phantasma und Deutung, ohne Punkt, ohne Klärung des Hier und Jetzt zu lieben. Mann und Frau: ein Werden, das im Akt des Liebens steckt. Auf den Fluchtlinien darf es nurmehr eins geben: das Leben als Experiment. Man weiß nie im voraus, was eintreten wird, weil man weder Zukunft noch Vergangenheit mehr hat."
Gilles Deleuze; in:
Gilles Deleuze/Claire Parnet, Dialoge, 55
Name  PW