Zeit
Helmut Brandt: Schriftspuren

 
Bewusstsein bedeutet, mit der Gegenwart nicht eins zu sein. Bewusstsein ist das Ineinander der Entfernung von der Gegenwart und der Wiederannäherung an sie.

"Unser Gefühl von Gegenwärtigkeit bewegt sich gewöhnlich in Wellen voran, von denen wir geistig abgeworfen werden; wir schweifen ab. Gewöhnlich tauchen wir wieder auf, reiten weiter auf der Welle und stürzen ab, immer von neuem, und im Absturz sind wir egozentrisch wir selbst, sehen Dinge und erkennen sie. Die aktuelle Wirklichkeit mag zur Gegenwart gehören, doch was uns ausmacht, ist dieses Abfallen und Wiederkehren."
Harold Brodkey, Die Geschichte meines Todes, 52f.
Name  PW