Leben
Helmut Brandt: "Altamira"


 
Entbehrt das Leben in seinen Auf- und Abschwüngen jeglichen Sinn, der es überschreitet, bleibt nur das Glück des einfachen körperlichen Daseins, das sich selbst genügt. Als müssten wir die Erfahrung der Sinnlosigkeit des Lebens machen, um den Wert des lebendigen körperlichen Seins zu empfinden.

"Es ist eine schmerzliche, wissende Hoffnung, daß wir von Absage zu Absage, von Schlacht zu Schlacht und von Umarmung zu Umarmung mit steigender Gewißheit und nicht ohne eine Art uneingestandener Glücksempfindung die Wahrheit bestätigt erhalten, keine Sendung noch Sinn sei uns auf Erden beschieden, es sei denn auf dem Weg über unsere unmittelbare Körperlichkeit das Innewerden eines in sich gegründeten Daseinsgefühls ..."
Alvaro Mutis, Das Prinzip Hoffnungslosigkeit
in: Die Horen, 109/110, 1978, 162
Name  PW