Liebe
Helmut Brandt: ohne Titel

 
Weil die Liebe ein Anspruch auf den Anderen ist, gehört zu ihr auch immer die Eifersucht. Als dieser Anspruch versucht die Liebe, den Anderen zu einem toten Objekt zu machen.

"Jemanden zu lieben bedeutet, ihn von der Welt zu isolieren, seine Spuren zu verwischen, ihm seinen Schatten zu nehmen und ihn einer mörderischen Zukunft auszuliefern. Es bedeutet, wie bei einem erloschenen Stern um ihn herumzukreisen und ihn im schwarzen Licht zu absorbieren. Alles spielt sich im Rahmen eines ungeheuren, an irgendeinen Menschen gestellten Exklusivitätsanspruch ab. Die Liebe ist genau dann eine Leidenschaft, wenn ihr Objekt als Idealziel verinnerlicht wird. Wir wissen, daß dieses Objekt nur dann ein ideales Objekt ist, wenn es tot ist. Genau das versucht die Eifersucht."
Jean Baudrillard, Der Teufel der Leidenschaft
in: Laßt euch nicht verführen, 19
Name  PW