Aufbruch
Helmut Brandt: ohne Titel


 
Die Freude, allein aufzubrechen zu Orten, an denen einen niemand kennt. Die Distanz zu den anderen. Für die anderen ein Unbekannter. Und darin auch sich selber fremd werden.

"Unterwegssein ist Verborgensein, Entfernung aus den gewohnten Zusammenhängen, das große Gefühl des Davongekommenen, des Geretteten. Man muß sich nicht zu erkennen geben und ist vielleicht manchmal ganz unsichtbar."
Jochen Schimmang, Ein kurzes Buch über die Liebe, 168
Name  PW