Zeit
Helmut Brandt: ohne Titel


 
Die Zeit lässt uns altern, doch tief im Inneren sind wir noch die Kinder, die wir einst waren. Sie sind unveränderbar die Wurzeln für unser Sein.

"Ja, es ist möglich, daß wir gar nicht erwachsen werden, daß wir, auch wenn wir alt werden, stets die Kinder bleiben, die wir immer gewesen sind. Wir haben uns in Erinnerung, wie wir damals waren, und wir halten uns noch für dieselben. Zu dem, was wir jetzt sind, haben wir uns damals gemacht, und nun bleiben wir, ungeachtet all der Jahre, was wir gewesen sind. Wir selbst ändern uns nicht. Die Zeit läßt uns alt werden, aber wir ändern uns nicht."
Paul Auster, Die Erfindung der Einsamkeit, 199
Name  PW