Leben
Helmut Brandt: "Visuelle Poesie"


 
Es gibt Wendepunkte im Leben, an denen sich die eigenen Wünsche verdichten. Dann wird die Welt fremd und man droht aus ihr herauszufallen.

"Wenn Wünsche und Ziele sich verdichten, wenn der Traum vorstößt zu den großen Wendungen und Erschütterungen des Lebens, dann verengt sich der Weg zu dunkleren Schächten und der Vortraum des Todes senkt sich auf den, der bisher im Traume gewandelt hat: was gewesen ist, Wünsche und Ziele, sie gleiten nochmals vorüber wie vor den Augen des Sterbenden, und beinahe kann man es Zufall nennen, wenn es nicht zum Tode führt."
Hermann Broch, Die Schlafwandler, 328
Name  PW