Zeit
Helmut Brandt: ohne Titel

 
Wird man zum Warten gezwungen, reagiert man mit Ungeduld. Warten wird als Verlusterfahrung empfunden. Dabei kann Warten auch als ein Geschenk erlebt werden, als eine geschenkte Zeit.

"Warten heißt: Voraneilen, heißt: Zeit und Gegenwart nicht als Geschenk, sondern nur als Hindernis empfinden, ihren Eigenwert verneinen und vernichten und sie im Geist überspringen. Warten, sagt man, sei langweilig. Es ist jedoch ebensowohl oder sogar eigentlich kurzweilig, indem es Zeitmengen verschlingt, ohne sie um ihrer selbst willen zu leben und auszunutzen."
Thomas Mann, Der Zauberberg, 254
Name  PW