Tod
Helmut Brandt: Allusion (2003)

 
Der Tod ist eine Grenze vor der absoluten Dunkelheit. Es gibt nur das Diesseits und ein unfassbares Verschwinden. Vor ihm bäumt sich das menschliche Leben auf in Hilflosigkeit und Angst.

"Dann beobachten wir diese Lebenden, die wie die Vögel über die Oberfläche eines Wassers schießen, und einer wird tauchen oder hineinstoßen, aber nicht wieder auftauchen und nie mehr gesehen werden. Und wir unsererseits werden nie mehr gesehen werden, wenn wir einmal durch die Oberfläche gestoßen sind. Aber dann haben wir keinen Beweis, daß es unter der Oberfläche keine Tiefe gibt. Wir können nicht einmal sagen, daß unser Wissen vom Tode flach ist. Es gibt kein Wissen. Es gibt Sehnen, Leiden, Trauern."
Saul Bellow, Mr. Sammlers Planet, 190
Name  PW