Aufbruch
Helmut Brandt: ohne Titel


 
Das Leben ist eine Aneinanderreihung von Aufbrüchen. Immer gehen wir fort, um anzukommen, doch jedes Ziel bedingt eine neue Startposition, und jede vermeintliche Rückkehr ist ein erneuter Aufbruch, weil wir nicht mehr diesselben sind.

"Manche glauben vielleicht ans Ziel zu kommen, andere wissen, daß ihnen das nicht gelingen wird, und nur die wenigsten wollen tatsächlich ankommen. Aber das Bedürfnis wegzugehen befällt trotzdem ständig die Menschen, und also gehen die Menschen fort. Der Mensch kartiert sein Leben durch seine Aufbrüche. Der Mensch geht fort, um auch dann nicht zurückzukehren, wenn er es offensichtlich tut. Du packst deine Koffer und gehst, und plötzlich bist du gar nicht mehr ganz vorhanden in deinem Leben."
Asko Sahlberg, Die Stimme der Dunkelheit, 192
Name  PW