Liebe
Helmut Brandt: Altamira

 
Die Unerreichbarkeit des Anderen schürt die Glut der Liebe. Und die Angstlust lockt am Abgrund der Ungewissheit.

"Ich liebe dich nicht um deinetwillen noch um meinetwillen noch um unser beider willen, ich liebe dich nicht, weil das Blut mich ruft, dich zu lieben, ich liebe dich, weil du nicht mein bist, weil du auf der anderen Seite bist, von wo du mich herüberwinkst, springen soll ich und ich kann nicht, weil du selbst in der tiefsten Vereinigung nicht in mir bist, ich dich nicht erreiche, nicht über deinen Körper hinwegkomme, über dein Lachen, es gibt Stunden, in denen es mich quält, daß du mich liebst (...), es quält mich deine Liebe, die mir nicht als Brücke dient, weil eine Brücke nicht von einer Seite allein gehalten wird."
Julio Cortázar, Rayuela. Himmel-und-Hölle, 484
Name  PW