Aufbruch
Helmut Brandt: Altamira

 
Das Leben ruht nicht in sich selbst, es öffnet sich auf die Ahnung einer Freiheit hin, ohne sie zu erreichen. So kommt das Suchen an kein Ende, solange man lebendig ist.

"Wir sind Insassen unseres Lebens, nicht seine Erzeuger oder Meister. Dennoch pocht die undeutliche Ahnung einer verlorenen Freiheit oder einer wiederzugewinnenden Freiheit - Arkadien hinter, Utopia vor uns - an die ferne Schwelle der menschlichen Seele. Dieser unbestimmte Pulsschlag regt das Herz unserer Mythologien und unserer Politik. Wir sind Geschöpfe, die zugleich gequält und getröstet werden von den Rufen einer Freiheit, die gerade außerhalb der Reichweite liegt."
George Steiner, Von realer Gegenwart, 203
Name  PW