Selbst
Helmut Brandt: ohne Titel

 
Die Dummheit, die gemeinhin eher belächelt oder auch verachtet wird, hat eine nicht zu unterschätzende Macht. In ihrer Schlichtheit kürt sie sich zum Nabel der Welt und biegt sich das ihr Fremde oder Unverständliche zum vertrauten Lebenskonzept. Für sie gibt es keine beunruhigenden Fragen, keine ungelösten Rätsel, in ihrer Gewissheit ist sie unerschütterlich.

Die Dummheit "ist nicht das Gegenteil der Intelligenz, sondern jene Form der Intellektualität, die alles auf ihr eigenes Maß zurechtstutzt und jeden Anfang in einen vertrauten Vorgang auflöst. Der Dummheit ist nichts Menschliches jemals fremd; dies macht - über die Lächerlichkeit hinaus - ihre unerschütterliche Kraft und ihre mögliche Grausamkeit aus."
Alain Finkielkraut, Die Weisheit der Liebe, 92
Name  PW