"Die ursprüngliche Leidenschaft kehrt nicht zurück, aber das Bedauern, den Kummer tragen wir für immer in uns. Er wird zur Traurigkeit und lebt in uns wie ein enttäuschtes Gespenst. Wir verstehen es, den Tod zum Schweigen zu bringen, aber nicht den Schmerz. Wir sollten uns mit einer Liebe zufriedengeben, an die uns das Lächeln im Gesicht eines Verschwundenen erinnert. Genügt das vielleicht nicht?"
Carlos Fuentes, Das gläserne Siegel, 195

Warum begleitet Trauer fast immer die Erinnerung an eine vergangene Liebe? – Vielleicht weil wir immer ihr Scheitern uns selbst zurechnen. Unseren Fehlern, unserer Unduldsamkeit, unserer Unaufmerksamkeit. So glauben wir, der Verlust wäre vermeidbar gewesen, und unsere Trauer ist Ausdruck unserer Schuld.

Name  PW 


Fuentes, Carlos: Das gläserne Siegel. Roman. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch, 2004