Erfahrung
Helmut Brandt: ohne Titel

 
Wenn die Welt das ist, was wir nur erfahren können, indem wir uns entgehen, weil sie das Fremde ist, das wir selbst nicht sind und das wir verfehlen, indem wir auf uns selbst beharren, dann haben wir die Welt verloren in dem Maße, als wir sie kontrollieren wollen.

"Der Glaube an die Welt ist das, was uns am meisten fehlt; wir haben die Welt völlig verloren, wir sind ihrer beraubt worden. An die Welt glauben, das heißt zum Beispiel, Ereignisse hervorzurufen, die der Kontrolle entgehen, auch wenn sie klein sind, oder neue Zeit-Räume in die Welt zu bringen, selbst mit kleiner Oberfläche oder reduziertem Volumen."
Gilles Deleuze, Unterhandlungen 1972-1990, 253
Name  PW