Ansichten
Helmut Brandt: ohne Titel

 
Narkissos war der Sohn der Nymphe Leirope. Tereisias sagte ihr, daß ihr Sohn Narkissos sehr alt werden würde, wenn er sich niemals kennen würde.
Viele verliebten sich in Narkissos, Frauen und Männer, aber alle wies er zurück. Stolz war er auf seine Schönheit.
Auch die Nymphe Echo verliebte sich in ihn. Sie hatte ihre Sprache verloren, konnte nur wiederholen, was andere gesagt hatten. Zurückgewiesen von ihm, verkümmerte sie, und nur ihre Stimme blieb von ihr.
Dem Ameineios, der um seine Liebe warb, schickte Narkissos ein Schwert. Ameineios tötete sich mit ihm und bat die Götter, seinen Tod zu rächen.
Artemis bestrafte Narkissos mit unerfüllbarer Selbstliebe. Narkissos verliebte sich in sein Spiegelbild im Wasser einer Quelle. Vergeblich versuchte er sein Bild im Wasser zu umarmen und zu küssen. Verzweifelt tötete er sich mit einem Dolch.
Sein Blut tränkte die Erde und aus ihm entstand die Narzisse.
Name  PW