Ansichten
Helmut Brandt: ohne Titel

 
"Alkestis erreichte die vollkommene Liebe, weil sie sich danach sehnte, durch den Tod zum Geliebten zu gehen; und da sie aus Liebe starb, wurde sie durch die Gnade der Götter wieder zum Leben erweckt."
Ganz anders Orpheus: Er wollte nicht sterben, um zu Euridike zu gelangen, sondern lebend zu ihr gehen; deshalb erblickt er nur einen Schatten. Pico paraphrasiert Platon (Symposion, 179d):
"Orpheus aber ... schickten sie unverrichtetersache aus der Unterwelt zurück, indem sie nur die Erscheinung der Frau ihm zeigten, um deretwillen er gekommen war, nicht aber sie selbst ihm gaben, weil er ihnen weichlich zu sein schien wie ein Spielmann und nicht das Herz hatte, der Liebe wegen zu sterben wie Alkestis, sondern sich lieber ausgedacht hatte, lebend in die Unterwelt einzugehen. Deshalb auch haben sie ihm Strafe auferlegt und veranstaltet, daß sein Tod durch Weiber erfolge..."
Pico de Mirandola
Name  PW